Archiv der Kategorie: Geschichtsgedanken

Und schon ist das #histocamp rum

Am Wochenende war es dann – nach ein paar Monaten der Vorbereitung und der Vorfreude fand am Wochenende das histocamp statt, das erste BarCamp für alle, die an und mit Geschichte arbeiten. Es war wunderbar. Wir hatten ein tolles Orgateam, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichtsgedanken | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

2015 und was davor kam

Jetzt liegt es fast hinter uns, das Gedenkjahr 2014. Mal schauen, worauf wir im Jahr 2015 zurückblicken wollen – anhand der handlichen, nur leicht unlogischen Denke, dass 10, 20, 50, 100 etc. Jahre sinnvolle Gründe für den Fokus der Erinnerungskultur … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichtsgedanken | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Narrativität – knapp vorbei

Gestern auf dem City Campus Trier hatte ich beim Aufbau ein sehr interessantes Gespräch mit einem vorbeilaufenden Passanten. Er, etwa 55-60 Jahre alt, im Folgenden H., schaute auf meine bereits aufgehängten Poster und sagte sinngemäß, dass es ein interessantes Thema sei, und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichtsgedanken | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Neue alte Denke: Der Weltkrieg, Nationalismus und Online-Leserkommentare

Seit Jahren ärgere ich mich schon über Leserkommentare unter Artikeln von Online-Zeitungen. Gibt es einen Artikel über deutsche Geschichte, ist gerne die Rede von der deutschen Selbstbeschämungsindustrie, das Brainwashing der alliierten Besatzungsmächte und der Geschichtsklitterung, welche Deutschland als das Übel des … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichtsgedanken | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen