Kurz besprochen: Andy Weir, The Martian

Ein Astronaut strandet auf dem Mars, und während er sein Bestes gibt, um nicht zu sterben, setzt die NASA alle Hebel in Bewegung , ihn wieder zurück zu holen. Eine mitreißende Geschichte mit viel Wissenschaft und angenehm wenig Science Fiction. Obwohl einige der Nebencharakter vielleicht etwas zu stereotyp sind, so ist der Protagonist interessant und sympathisch genug, dass der/die LeserIn unaufhörlich mit ihm mitfiebert. Die einzigen größeren Kritikpunkte an der Story sind die doch sehr konstruiert wirkende Kooperation zwischen der NASA und China, und das abrupte Ende der Geschichte. Aber insgesamt bietet The Martian einige Stunden Unterhaltung und liefert Einblicke in die Gefahren und Möglichkeiten der Raumfahrt in der nahen Zukunft.

Bewertung: 4 von 5
Urteil: Daumen hoch.

Advertisements

Über Tobias Jakobi

youtube.com/user/historytoby
Dieser Beitrag wurde unter Kurz besprochen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s