Scan all the Books? Start with one…

Aufbau Equipment: 5 Minuten

128 Seiten + Titel knipsen: 20 Minuten

Post-Processing 1: Bilder drehen und umbenennen : 20 Minuten

Post-Processing 2: Bilder mit ScanTailor bearbeiten & berechnen: 40 Minuten

Das 2. Post-Processing dauerte so lange, da (wohl aufgrund der mangelhaften Ausleuchtung und eher niedrigen Qualität der Bilder) ich in jedem Bild nachbessern musste, wo die Seite genau begrenzt ist und wo der Text steht. Ich denke mal, dass mit besserem Equipment dieser Teil bedeutend begrenzt werden kann.

Post-Processing 3: Mit PDF Creator zu PDFs formen &  mit PDFsam drehen: 15 Minuten

2 Stunden also für ein Buch. Hm. Das ist nicht so bombe.

 

 

 

Advertisements

Über Tobias Jakobi

youtube.com/user/historytoby
Dieser Beitrag wurde unter Bibliothek abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Scan all the Books? Start with one…

  1. Stefan Geißler schreibt:

    Auch wenn der Beitrag etwas älter ist: Normale Bücher mittels Kameras „scannen“ ist schlicht sehr zeitintensiv und nicht sinnvoll.. bei Quellen ist das natürlich etwas anderes. Selbst ein billiger Flach-Scanner sollte den Zeitaufwand mindestens halbieren.
    Nach einigem Üben kommt man auf gut 10-20 Seiten/Minute.

    VG
    Stefan Geißler

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s