Was ist Subbable?

Subbabble

eigener Screenshot, subbable.com

ist eine von den EduTubern Hank und John Green (u.a. auch bekannt als vlogbrothers) ins Leben gerufene Plattform, auf der man für einen selbst wählbaren Betrag YouTube-Videos abonnieren kann.

Dieser Satz ruft wahrscheinlich eine Tonne voller Fragezeichen hervor. Die wohl drängendsten Fragen sind dabei

  1. Warum sollte ich YouTube-Videos auf Subbable abonnieren, wenn das auch über YouTube geht?
  2. Warum sollte ich für YouTube-Videos bezahlen, wenn sie doch kostenlos sind?

Social-Media-Plattformen (z.B. Facebook,  Twitter, in diesem Fall auch YouTube) haben in diesem Fall den prinzipiellen Nutzen, dass ein Creator dort mitteilen kann, dass neuer Content besteht. Auf Facebook erstellt der Creator eine Seite, die ein Nutzer mit „Gefällt mir“ markieren kann. Auf Twitter kann man der Follower eines EduTubers sein. Auf YouTube (neben dem offensichtlichen Hosten des Videos) besteht die Möglichkeit, einen Kanal zu abonnieren.

Das Problem ist: Auf Facebook erreicht ein Post einer Seite niemals alle, denen sie Seite gefällt. Der EduTuber Derek vom Kanal Veritasium hat dazu nicht nur ein, sondern zwei Videos gemacht. In der aktuellen Folge von HelloInternet mit den EduTubern Brady Haran und CGP Grey beschreibt Grey die Auswirkungen der neuen YouTube-Algorithmen, welche den Usern nur eine Auswahl der abonnierten Kanäle und neuen Videos darbietet. Auch Twitter denkt laut darüber nach, statt des umgekehrt-chronologischen Streams eine durch Mini-Programme moderierten Wall zu präsentieren.

Natürlich geschieht dies, weil hinter den Plattformen Facebook, YouTube und Twitter Unternehmen stehen. Und Unternehmen wollen nicht die Welt, sondern den eigenen Kontostand verbessern. Daran ist erstmal moralisch nicht unbedingt etwas auszusetzen. Man muss sich dessen halt eben bewusst sein.

Veritasium FB

eigener Screenshot aus Veritasium, Facebook Fraud, YouTube

 

Und hier kommt Subbable ins Spiel. Es nutzt YouTube in diesem Fall ausschließlich als Host- und nicht als Share-Plattform. Es generiert einen Feed, welcher die eigenen Abonnements abbildet – soweit ich das rausfinden konnten, ohne verändernde Algorithmen.

toby subbable 1

eigener Screenshot, subbable.com

Das alleine ist noch kein ausreichender Grund für die Existenz einer solchen Plattform – ein RSS-Feed leistet prinzipiell das gleiche. Auch hier geht es wieder – um Geld.

Wie CGP Grey hier darlegt, haben EduTuber das Problem, dass sie auf YouTube pro View bezahlt werden – und lange, informative und somit aufwändig herzustellende Videos, etwa darüber, wie man Papst wird, bringen einfach weniger Geld ein als virale Katzenvideos.

Auf Subbable ist es nun möglich, eine selbst festlegbare, ständig veränderbare und jederzeit aufhebbare monatliche Summe festzulegen, welche an die EduTuber ausgeschüttet wird.

toby subbable 2

eigener Screenshot, subbable.com

Jeder Creator legt dabei einen Geldwert fest, mit dem er oder sie sich und sein Projekt finanzieren kann. Der Grundgedanke bei Subbable ist es, EduTubeing als freiberufliche Vollbeschäftigung zu ermöglichen. Daher kann man sich auf Subbable auch erst bewerben, wenn man 5000 YouTube-Abonnenten erreicht hat.

 

toby subbable 3

eigener Screenshot, subbable.com

Subbable kopiert dabei auch Aspekte von Kickstarter und IndieGogo – die sogenannten Perks. Man spart sich über die Zeit hinweg einen Betrag auf der Perk-Bank zusammen und kann dafür dann verschiedenste Belohnungen kaufen – von signierten Postkarten bis hin zum Namensrecht des Studios von CrashCourse in Indianapolis – das Chad and Stacey Emigholz Studio.

Über die Möglichkeiten, Grenzen und Bewertungen eines solchen Systems schreibe ich im nächsten Beitrag dieser Kategorie.

 

 

Advertisements

Über Tobias Jakobi

youtube.com/user/historytoby
Dieser Beitrag wurde unter SocialEduMedia abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s